Search
  • Lisa Rädler

12 Dinge, die du vor einer Wanderreise auf Madeira wissen solltest by Lisa Rädler


12 Dinge, die du vor einer Wanderreise auf Madeira wissen solltest

"... 1. Wo genau liegt Madeira?

Madeira befindet sich westlich von Portugal und vor der marokkanischen Küste im Atlantischen Ozean. Madeira ist nicht nur eine Insel, sondern eine ganze Inselgruppe, deren Hauptinsel Madeira ist. Daneben gibt es noch die Insel Porto Santo, Desertas und Selvagens, wobei nur 2 der insgesamt 4 der Inseln bewohnt sind.

Für die Einreise auf die portugiesische Insel Madeira braucht ihr einen Reisepass, der noch mindestens 3 Monate gültig ist oder einen Personalausweis. Visum ist keines nötig. Die Amtssprache ist portugiesisch, jedoch spricht der Großteil der Bevölkerung weitere Sprachen und vor allem Englisch. Ein paar Worte Portugiesisch schaden jedoch nicht als Vorbereitung.

2. Wie ist das Wetter?

Madeira wird als Reiseziel immer beliebter, da das ganze Jahr über angenehme Temperaturen herrschen. Von manchen wird sie auch die “Insel des ewigen Frühlings” genannt. Selbst im Dezember erreicht das Thermometer noch um die 20°C und in der Nacht nicht weniger als 14°C. Im Sommer wird es auf der Insel mit angenehmen 26°C nie richtig heiß. Das bedeutet: optimales Wanderwetter das ganze Jahr. Beim Packen darauf achten, dass ihr eine Kopfbedeckung als Sonnenschutz und eine winddichte Jacke einpackt.

3. Auf Madeira sind die Wanderwege anders

Levadas und Madeira sind zwei unzertrennbare Begriffe, denn Madeira ist bekannt für seine Wanderwege entlang der Levadas.

Was sind Levadas? Die Bergkette entlang der Nordküste bildet eine natürliche Barriere gegen die Nord- und Nordostwinde deswegen ist dieses Gebiet von sehr viel Niederschlag und somit Wasserreichtum geprägt. Die Nutzung dieser Ressourcen ist jedoch durch sehr steiles Gelände kaum möglich. Bereits im 15. Jahrhundert wurden auf Madeira die ersten Bewässerungskanäle angelegt . Das ausgeklügelte Bewässerungssystem der Insel besteht aus ca. 1.400 km (Angabe des Fremdenverkehrsamt Madeiras) schmalen Kanälen, die das Wasser in die trockeneren Gebiete und auf die Felder transportiert. Neben dem offenen Kanal verläuft meist ein schmaler Fußweg, auf dem Wanderer ohne große Anstrengungen in die entlegensten Gebiete vordringen, wegen seitlicher Abgründe mitunter jedoch schwindelfrei sein sollten.

4. Wie komme ich auf den höchsten Berg Madeiras?

Mit 1.862 Metern ist der Pico Ruivo der höchste Berg der Insel. Es gibt die Möglichkeit, den Gipfel während eines klassischen Wandertages zu erklimmen. Ein unvergessliches Erlebnis ist jedoch die Wanderung zum Sonnenaufgang. Wir starten noch im Dunkel der Nacht und bilden eine Lichterkette zum höchsten Gipfel Madeiras, wie beim Wanderfest Madeira. Mit Taschen- oder Stirnlampen machen wir uns auf den Weg zum Gipfel, genießen dort die ersten Sonnenstrahlen und werden mit einem Gipfelfrühstück belohnt.

5. Der vulkanische Ursprung

Die Insel entstand, wie ein Großteil der Inseln dieser Erde, durch mächtige Eruptionen, die vor über 18 Millionen Jahren begannen. Die Insel ist nur die Spitze und das Vulkansystem reicht weit in die Tiefen zum Meeresgrund. Heute sind die Vulkane erloschen und eine Reihe an bizarrer Gesteinsformationen geblieben.

6. Das Geheimnis des Madeira Wein

Zu einem herrlichen Gericht, darf der richtige Wein nicht fehlen – der Madeira Wein ist für seinen Geschmack auch über die Grenzen hinaus bekannt. Besonders mit dem Fisch harmoniert der Madeira Wein hervorragend. Die Besonderheiten in der Herstellung des Madeiraweines sind angeblich purem Zufall zu verdanken: Mitte des 17. Jahrhunderts sollen Seeleute, die in die britischen Kolonien nach Indien gefahren sind entdeckt haben, dass sich die Qualität des Weines durch die langen Transportwege verbesserte. Lange Zeit konnte nicht zugeordnet werden, was genau diese Qualitätssteigerung ausmachte und so wurden die Fässer auf die sogenannte Vinho do Roda geschickt und monatelang im warmen Schiffsbug gelagert, bevor der Wein in Flaschen abgefüllt und verkauft wurde. In der Zwischenzeit wurde herausgefunden, dass die Wärmezufuhr den speziellen Gärungsprozess vorantrieb. >> Für alle Fisch- und Fleischliebhaber: Hier findet ihr auch zwei leckere Rezepte

7. Wusstest du, dass Christoph Kolumbus auf Madeira war?

Christoph Kolumbus ist Teil Entdeckungsgeschichte Madeiras. Er war zwar nicht der Erste auf der Insel, aber hat war einige Jahre später dort und verbrachte auch eine Zeit lang auf der Insel. Die Bewohner haben ihm sogar ein Fest gewidmet, das “Kolumbus Festival”. 1487 kam er auf die Insel, um Zucker zu kaufen. Die Zuckerproduktion war für die Entwicklung der Wirtschaft Madeiras ein sehr wichtiger Schritt. Der fruchtbare Boden eignet sich hervorragend für den Anbau von Zucker und Madeira entwickelte sich zum größten Zuckerlieferant Europas.

8. Poncha ist ein Muss

Die Poncha, das Nationalgetränk, ist eine fruchtige Mischung aus dem Besten, was Madeira zu bieten hat und wird auf jeder Feier getrunken. An einem lauen Sommerabend gehört dieser süß-säuerliche Cocktail einfach dazu. Fragt man einen Madeirenser dann ist Poncha Medizin. Er besteht aus Zitronen- oder Orangensaft, weißem Rum und Zucker. Dieser wird dann mit dem typischen Holzlöffel verrührt und kalt getrunken. Zum Wohl!

9. Der Lorbeerwald als Weltnaturerbe

Nur an wenigen Orten hat der Lorbeerwald die Eiszeit überlebt und so wurde der Lorbeerwald auf Madeira von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. Der Wald ist bewachsen mit Moosen, Flechten und natürlich Lorbeergewächsen. Ein Lorbeerwald dient auch als Wasserproduzent. Der Nebel trifft auf die großen Blätter, der in Form von Wasser auf den Boden tropft.

10. Neujahrsfeuerwerk in Funchal

Madeira ist dafür bekannt, dass sie alle möglichen Anlässe feiern, jedoch ist das Neujahrsfeuerwerk für die Bewohner der Höhepunkt des Jahres. Das Spektakel findet in Funchal statt und wurde sogar schon als “größte pyrotechnische Veranstaltung der Welt“ ins Guinnessbuch der Rekorde eingetragen. Das Feuerwerk ist wahrlich ein Spektakel und ein buntes Farbenspiel.

11. Auszeichnung: Bestes Inselreiseziel Europas 2016

Die Insel hat bereits einige Auszeichnungen bekommen. In diesem Jahr wurde sie erneut zum besten Inselreiseziel 2016 gewählt.

12. Auskunft und Information

Alle Informationen zu den Wander und Trekkingtouren auf Madeira findet ihr hier >>> ..."

Follow Lida Radler @ Blog


14 views

OPERATION

RNAAT 244/2018

Insurance P.A. 204707713

Insurance C.R. 204707716

INFORMATION

SOCIAL

  • Twitter - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • TripAdvisor - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle

Copyright © 2016 - 2020    Go Trail - Madeira Running Tours